Bericht Oktober 2020

Ich habe…

  • in diesem Monat 21 Beratungen online durchgeführt. Ein paar von ihnen habe ich an andere Fachstellen weitergeleitet.
  • habe außerdem wieder an vielen Videokonferenzen teilgenommen und mich so aktiv in den Unistrukturen bewegt:
    • AStA-Sitzungen
    • Zusammenarbeit als „Taskforce der AG Barrierefreiheit“ (mit Dr. Marc Ruhlandt und Andreas Oehme), weil wir zusammen den Konzeptentwurf “Inklusion für Menschen mit Behinderungen oderchronischen Erkrankungen bewusst gestalten – Die Universität Hildesheim geht die nächsten Schritte” schreiben und fertigstellen, der bald endlich veröffentlicht werden soll.
    • am 14.10. in Kooperation mit „Willkommen in der Wissenschaft“, Dr. Marc Ruhlandt und Dr. Petra Sandhagen einen neuen „Nachteilsausgleich“-Workshop per BBB veranstaltet.
    • am 14.10 AG Barrierefreiheit –> Seitdem habe ich unseren Konzeptentwurf im Layout/Design fertiggestellt, damit er zeitnah in finaler Form an die Hochschulleitung für das weitere Vorgehen geschickt werden konnte.
    • am 21.10 als AG mit dem Soziales-Team und seitdem Erarbeitung eines Selbstverständnisses und Kontaktliste, das wir bald in einer AStA-Sitzung vorstellen wollen.
    • Initiative “Inklusiv”
  • Nächsten Monat (23. & 24.11.) findet mit den Hearings die letzte Phase der Berufungskommission “Inklusion und Bildung” statt, auf die ich mich noch intensiv vorbereiten werde.
  • Ich wurde außerdem durch den Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, zum European Inklusion Summit 2020 am 17.11. eingeladen und werde daran teilnehmen.
  • Ich habe mir, nach einem Angebot von meiner Seite aus, vorgenommen, Chiara (Chancengleichheit & Studierendenangelegenheiten) in Beratungen einzuführen und finanzbezogene Beratungsanfragen abzugeben bzw. gemeinsam anzunehmen.