Gremienwahlen 2021

We Can Work It Out – GO VOTE!!

Gremienwahlen vom 13.01.2021, 12:00 Uhr bis 27.01.2021, 12:00 Uhr.
Lasst uns wählen gehen! Anbei findet ihr die Kandidat*innen für:
– Vertreter*innen im Senat
– Vertreter*innen in den jeweiligen Fachbereichsräten
Eure Stimme abgeben könnt ihr unter: https://www.uni-hildesheim.de/anmeldung-zur-wahl/.

Studentische Vertreter*innen im Senat

Liste: “Politische Transparenz” (Chantal Janßen & Dinh Chien (Martin) Do) 
Hey, wir sind Chantal und Martin (eigentlich Dinh Chien, aber das wissen die wenigsten). Wir studieren beide schon viel zu lange an der Uni. Mittlerweile im Master (Psychologie bzw. Deutsch, Geschichte und Politikwissenschaft). Kennen gelernt haben wir uns über die Hochschulpolitik und arbeiten dort seit ungefähr einem Jahr zusammen. Martin übernimmt seit ca. 3 Jahren die Geschäftsführung des AStA während Chantal seit ca. 1,5 Jahren Vorsitzende des StuPa ist. Im Zuge dessen setzen wir uns bereits seit langem für die Interessen der Studierendenschaft ein. Diese Erfahrungen wollen wir nutzen, um auch auf höchster hochschulpolitischer Ebene im Senat für eure Sorgen und Wünscheeinzustehen.Die Arbeit im AStA und StuPa soll uns hierbei dabei helfen, den Draht zu allen Studis beizubehalten. Uns ist wichtig, dass bei allen relevanten Entscheidungen, Studierende mitreden können und nicht über uns hinweg entschieden wird, ohne dass wir unsere Meinung vertreten können.

Liste: 1 (Bilal Torun)

Mein Name ist Bilal Torun. Ich bin derzeitig der studentische Vertreter im Stiftungsrat und Mitglied des Studierenden Parlaments Hildesheim. Darüber hinaus bin ich der Antidiskriminierungsbeauftragter im freien Zusammenschluss von Student*innenschaften. Mir ist es auf jeden Fall ein Anliegen mich für eine Universität einzusetzen, die sich für Chancengleichheit und eine anti-diskriminierende Atmosphäre und Strukturen einsetzt. Da ich selber sehr oft von Diskriminierung und fehlender Chancengleichheit innerhalb dieser Universität betroffen bin. Einen Großteil meiner Zeit in der Hochschulpolitik habe ich damit verbracht gegen Dozierende vorzugehen, welche sich eindeutig im rechtskonservativen Spektrum befinden, sowohl auf universitärer als auch auf Bundesebene . Doch leider wurden meine Ideen und Verbesserungsvorschläge im Senat schlichtweg ignoriert. Zum Beispiel versuche ich nun seit 4 Monaten eine Zivilklausel an unserer Universität einzuführen, jedoch wurden meine Beschlussvorlagen , Terminbitten und mein Antrag allesamt von den studentischen Vertreter*innen im Senat ignoriert. Deshalb will ich nun selber der studentische Vertreter im Senat sein um die Zivilklausel als Thema im Senat behandeln zu können und besser gegen Rechtsextremisten*innen innerhalb unserer Universität vorgehen zu können.

Darüber hinaus will ich, dass alle Studierende, welche sich 120 tagelang nicht im Geltungsbereich der SVHI aufhalten ihr Geld zurückerstattet bekommen.

Cura, ut valeas
Bilal Torun

Liste: 2 (Rose Kaufhold)

Es ist mir ein Anliegen, für mehr Zuverlässigkeit und Transparenz zu sorgen. Ich möchte weiter dafür eintreten, dass es für häufige Problemfälle weniger Einzelfalllösungen gibt, sondern generelle Lösungswege angeboten werden, die nicht auf persönlicher Verhandlung beruhen (das betrifft zum Beispiel Nachteilsausgleiche, Anwesenheitspflichten in Verbindung mit Krankheit / familiären  / pflegerischen Pflichten, Anrechnungsprobleme nach oder wegen Auslandssemestern etc.). Auch für das kaum nutzbare Semesterticket & dessen Erstattung muss dringend eine Lösung angestoßen werden. Aktuell kämpfe ich bspw. in Prüfungskommission (als stud. Vertretung IKÜ) und Qualitätskommission (als stud. Vertretung FB3) für das Einrichten einer gemeinschaftliche Mail, damit die Kommissionen bei Problemen von Studierenden einfacher erreicht werden können & alle Mitglieder informiert werden. Ich bin außerdem Gründungsmitglied der Initiative Inklusiv, welche Studierende mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen vernetzt und sich für strukturelle Verbesserungen einsetzt. Im Senat kann ich dies an die richtigen Stellen bringen. Wenn euch auch diese Themen am Herzen liegen oder ihr schlicht eine studentische Vertretung im Senat wollt, der ihr immer eine Mail mit euren Anliegen schreiben könnt, die diese dann auch weiterleitet, würde ich das gern übernehmen.
Im Voraus vielen Dank für euer Vertrauen!
Rose

Liste: “Power to the students” (Alina Eiberger, Stephan Buchberger, Antje Schnarr & Daniel Maurer)

Liebe Studierende, eine neue Wahl für den Senat steht an und wir würden euch gerne in diesem wichtigen Gremium vertreten. Als Liste möchten wir gegenüber euch als Studierenden möglichst große Transparenz gewährleisten, auch damit ihr, wenn ihr ein Anliegen habt, euch willkommen fühlt uns zu kontaktieren. Uns ist es auf jeden Fall ein Anliegen uns für eine Universität einzusetzen, die sich für Chancengleichheit und eine antidiskriminierende Atmosphäre und Strukturen einsetzt. Deswegen fordern wir die Einführung einer Zivilklausel, bei der Universitäten sich verpflichten sich für die Gestaltung von Gesellschaft mit ihrer Forschung und Lehre einzusetzen. Wir denken auch unsere Universität sollte sich zu diesen Zielen bekennen, eine solche Klausel einführen und insgesamt ihr Leitbild überarbeiten, sowie sich z.B. mehr für Open Science Projekte engagieren, um sicherzustellen, dass allen Menschen der Uni und Gesellschaft Wissenschaft zugänglich gemacht wird.
Im Rahmen dieser Gerechtigkeit anstrebenden Ideale, wollen wir uns dafür einsetzen, dass die Langzeitstudiengebühren für das vergangene Sommersemester, das momentane Wintersemester und das anstehende Sommersemester erlassen und zurückerstattet werden. Auch muss die Verlängerung der Regelstudienzeit um ein Semester, welche von der Landesregierung beschlossen wurde, an unser Universität umgesetzt und mindestens um ein weiteres Semester verlängert werden. Und auch, was die Verteilung von Geldern innerhalb der Universität angeht, wollen wir uns einbringen und dadurch die Universität im Sinne der Studierenden mitgestalten.
Wie ihr seht haben wir einige Ideen und Vorhaben und würden uns sehr freuen, wenn wir diese mit eurer Hilfe im Senat einbringen und für unsere Interessen kämpfen könnten.

Studentische Vertreter*innen für den Fachbereichsrat 1

Liste: 1 (Bilal Torun)

Mein Name ist Bilal Torun. Ich bin derzeitig der studentische Vertreter im Stiftungsrat und Mitglied des Studierenden Parlaments Hildesheim. Darüber hinaus bin ich der Antidiskriminierungsbeauftragter im freien Zusammenschluss von Student*innenschaften ( fzs ). Ich habe schon sowohl körperliche als seelische Narben durch Diskriminierung davongetragen, durch diese Erfahrungen bin ich in der Thematik sehr sensibilisiert. Ich biete unter-anderem Workshops und Tagungen zu der Thematik an. Dazu setze ich mich, durch die fzs, auch auf Bundesebene für eine rassismussensibele Hochschulpolitik ein. Also predige ich Diversität und Vielfalt nicht nur, sondern setze mich aktiv dafür ein.

Cura, ut valeas
Bilal Torun

Liste: Erziehungswissenschaftliches Chamäleon (Buchberger Stephan, Sophia Maria Wilden & Lilian Janina Power)

Liebe Studierende des Fachbereichs 1,
eine neue Wahl für den Fachbereichsrat steht an und wir würden euch gerne in diesem wichtigen Gremium vertreten. Als Liste möchten wir gegenüber euch als Studierenden möglichst große Transparenz gewährleisten, auch damit ihr, wenn ihr ein Anliegen habt, euch willkommen fühlt uns zu kontaktieren. Uns ist es auf jeden Fall ein Anliegen uns für eine Universität einzusetzen, die sich für Chancengleichheit und eine antidiskriminierende Atmosphäre und Strukturen einsetzt. Unklarheiten über Ablauf von Prüfungen und dem (Online-) Studium? Missverständnisse zwischen Lehrenden und Studierenden? Zu wenig Plätze bei Seminaren? Wie das Chamäleon stehen wir für Vielfalt und Diversität. Wir möchten den Dialog zwischen Dozierenden und Studierenden stärken. Wir würden uns über eure Stimme freuen, denn gemeinsam sind wir lauter und erreichen mehr! Solidarische Grüße!

Liste: Lehramt & Psychologie (Chantal Janßen & Michelle Pau)

Hallöchen,
wir sind Michelle und Chantal und kandidieren für den Fachbereich 1. Michelle studiert Englisch, Geschichte und Politik im Bachelor und Chantal ist Psycho im 7. Mastersemester. Aktuell übernehmen wir gemeinsam den Vorsitz des Studierendenparlaments und kennen uns deshalb in der Hochschulpolitik schon ganz gut aus. Wir möchten als studentische Vertretung im Fachbereichsrat die Stimme der Studierenden sichtbarer machen und für euch einen direkten Draht zu wichtigen Entscheidungen herstellen. Gerade im Hinblick auf konkrete Probleme mit Dozierenden, dem Studium und der Lehre im Allgemeinen oder Prüfungen wollen wir direkte Ansprechpartnerinnen sein.

Studentische Vertreter*innen für den Fachbereichsrat 2

Liste: 1 (Hendrik Felske)

Liste: “Kleine Erwartungen” (Janina Marie Laßmann, Luca Scelsi, Saskia Scheffel & Sonja Schütte)
Hallo! Wir sind die “kleinen Erwartungen” aka Saskia, Janina, Sonja und Luca! Wir stellen uns als Liste zur Wahl für die Vertretung im Fachbereichsrat 2. Wir vier studieren an der Domäne (3. BA-Semester bis Master) und wir bringen Erfahrung mit der Arbeit im FBR2 und in anderen Gremien der Hochschulpolitik mit. In der aktuellen Studiensituation nehmen wir uns besonders zum Ziel, die Kommunikationswege zu fördern zwischen Studierenden, Dozierenden, den Studiengangsleitungen und dem Dekanat. Außerdem wollen wir uns für die Vernetzung der Fachschaften einsetzen und für die Sichtbarmachung von Möglichkeiten studentischer Mitarbeit. Bei Fragen und Wünschen rund um diese Themen (z.B. “Ich wünsche mir ein Online-Treffen mit den anderen Fachschaften!”) könnt ihr uns immer ansprechen.

Liste: 2 (Franziska Cagic)

Liste: 3 (Martin Berghane)
Mein Name ist Martin Berghane und ich studiere seit September 2019 den binationalen Master Médiation culturelle de l’art/Kulturvermittlung! Ich habe meinen Master in Marseille angefangen, im zweiten Jahr ging es dann nach Hildesheim. Der Start in Hildesheim war wie wahrscheinlich für uns alle sehr holprig und auch die Reisemöglichkeiten sind beschränkt, was die Organisation von Praktika extrem schwierig gemacht hat. Aufgrund der verhältnismäßig kurzen Zeit, die Doppelmaster-Studierende in Hildesheim verbringen sind wir selten in politischen Gremien der Universität vertreten. Deshalb möchte ich gerade zu einer Zeit, in der der internationale Austausch stillzustehen scheint eine Perspektive in den Fachbereichsrat II einbringen, die über Hildesheim hinausgeht. Der internationale Austausch, international angelegte Studiengänge und Erasmus: Das sind alles Möglichkeiten, die nach der Pandemie wieder voll zum Tragen kommen sollten. Ich glaube, dass diese Perspektive auch einer Arbeit im Fachbereich nutzt, die sich auf die Organisation des Studiums hier in Hildesheim bezieht. Schließlich haben wir in Hildesheim auch eine sehr vielfältige Studierendenschaft. Vor meinem Master habe ich Musik und Geschichte auf Lehramt in Köln studiert und war dort auch schon im Fachbereichsrat tätig. Die Arbeit und die Aufgaben dieses Gremiums sind mir also ebenfalls nicht unbekannt und ich würde mich freuen in (zurzeit digitalen) Austausch mit möglichst vielen von euch zu treten, um die Interessen aller Studierenden des Fachbereiches II im Fachbereichsrat zu vertreten! Bei weiteren Fragen oder Anregungen könnt ihr mich gerne auch persönlich anschreiben: berghane@uni-hildesheim.de

Liste: 1 (Nora Schumann)

Liste: 2 (Mirjam Bendin)

Liste: “Dodeko” (Dinh Chien (Martin) Do & Yannik Kolmer
Moin, wir sind Dinh Chien, den meisten als Martin bekannt, und Yannik. Wir studieren Deutsch, Geschichte und Politikwissenschaft (Erweiterungsstudium) bzw. Medientext und Medienübersetzung im Master. Während Martin auf 3 Jahre Erfahrung im FBR zurückblicken kann, kandidiert Yannik das erste Mal für dieses Gremium. Wir beide sind in verschiedenen hochschulpolitischen Gruppen tätig und durch unsere unterschiedlichen Studiengänge können wir gemeinsam vielfältige Perspektiven einnehmen. Damit können wir die zahlreichen Studienschwerpunkte gut vertreten, sei es die interkulturell interessierte Informatikerin, die einen Auslandsaufenthalt in Indien plant, oder der
Deutschlehrer, der mit Büchern wie „Damals war es Friedrich“ auch die Geschichte spannend inszeniert. Wir freuen uns, zusammen für eure Belange einzutreten!

Liste: 3 (Marina Hoppe)
Hey there, mein Name ist Marina, ich bin 22 Jahre alt und studiere Realschullehramt für Englisch und Geschichte, sowie Soziologie im Nebenfach. Ihr kennt mich bestimmt aus dem MOVIE, der Fachschaft Geschichte oder meinen HiWi-Stellen am Institut für Geschichte. Dieses Semester trete ich in das StuPa ein und kandidiere für den Fachbereichsrat des FB 3, um uns Studierende dort zu vertreten. Dabei ist mir vor allem der Kontakt zu Euch und den Dozierenden wichtig. Schließlich geht es ja darum, unsere studentischen Interessen am besten zu repräsentieren. Wie man an meinen Fächern sehen kann interessieren mich vor allem gesellschaftliche Themen wie Sprachen, Kulturen oder internationale Beziehungen. In meiner Freizeit koche und lese ich gerne, schaue Filme, gehe wandern, oder treffe mich mit Freunden am Hohnsen.

      1. Miriam Chmil
      2. Lars Herrmann

Wie oben schon erwähnt – eure Stimme abgeben könnt ihr unter: https://www.uni-hildesheim.de/anmeldung-zur-wahl/.