Dezember

Beitragsbild Gender und Queer

Woran arbeite ich zur Zeit?

Zur Zeit muss ich einige Studienleistungen beenden und musste mich daher ein bisschen zurücknehmen was AStA Arbeit angeht, allerdings habe ich mich weiterhin um die Organisation von SCHLAU Hildesheim und deren Vernetzung gekümmert. Obwohl SCHLAU selbst keine Unit Initiative ist, bietet mir die Vorstandsposition dort die Möglichkeit viele queere Menschen kennenzulernen, von denen der Großteil aus Studierenden besteht. Im Idealfall wird diese Zusammenarbeit und Vernetzung in der Gründung eines queren Zentrums für Hildesheim münden.

Was habe ich erreicht?

Ich habe im Dezember einen Artikel für das diverse Online Magazin geschrieben, der auch hier auf der AStA Website zu lesen ist. Dieser Artikel erläutert wofür LGBTQIA+ steht und führt in queere Begriffe ein.

Abgesehen davon habe ich an AStA Sitzungen teilgenommen und Mails von Studierenden beantwortet.

Was sind meine Pläne für den nächsten Monat?

Nächsten Monat möchte ich besonders viel Zeit in den Kontakt mit Studierenden und Dozierenden stecken. Mir wird immer wieder von Rotierenden erzählt die sexistische Sprache reproduzieren oder Studierende falsch Geldern. Ich habe überlegt ob es ein guter Schritt wäre die Pronomen der jeweiligen Studierenden Person auf dem Studierendenausweis festhalten zu lassen. Dabei wäre es natürlich wichtig, dass die Person selbst bestimmt welche Pronomen dort abgebildet sind. Offensichtliches Problem Potenzial besteht dadurch, dass Studierende dies nicht ernst nehmen könnten und besonders cis-Menschen dort aus Spaß andere Pronomen angeben. Daher ist das ein Thema mit dem ich mich ebenfalls beschäftigen möchte.

Außerdem würde ich gerne weiterhin einen Vortrag zum Thema Intergeschlechtlichkeit organisieren.