Landesweite Semesterticket

Allgemeine Informationen

Das landesweite Semesterticket bildet ein Solidaritätsmodell unter allen teilnehmenden Studierendenschaften, genau wie auch aktuell bei uns an der Universität. Zudem erhalten viele Studierendenschaften, wie auch unsere, neue Strecken! Durch den neuen Vertrag können wir einen direkteren Einfluss auf Preissteigerungen und Veränderungen nehmen. Die Streckenpläne und eine Auflistung aller Züge werden zum kommenden Semester auf der AStA Seite verfügbar sein.


Was sich ändert

Die Chipkarte bleibt auch weiterhin unser Ticket. Beim Validieren wird automatisch ein neues Logo auf die Karte angebracht. Wer seine Karte schon vor dem 1.10.18 validiert, darf bis zum 30.9. nur die Strecken des Sommersemesters 18 nutzen. Die Grafik (s.u.) zeigt, welche Strecken zum Landesweiten Semesterticket gehören.
Ganz wichtig:
Eine Nutzung von Bussen, Straßenbahnen o.ä. in den Städten ist weiterhin nicht möglich (Hildesheim ist wegen des SVHi weiterhin für uns im Ticket) Der GVH ist nicht im Ticket enthalten.


Kosten des Landesweitensemestertickets

Das Landesweite Semesterticket wird im WS 18/19 129,59€ kosten. Für den SVHI werden Kosten in Höhe von 74€ entstehen.


Wer es nutzen darf

Jede*r immatrikulierte Studierende erhält grundsätzlich das Landesweitesemesterticket.
Ausgenommen hiervon sind: Gasthörer*innen, Studierende in Abend-, Fern-, und Onlinestudiengängen, sowie Studierende in berufsbegleitenden Studiengängen, wenn diese nicht in Vollzeit belegt sind.


Wer sich befreien kann

Wie auch aktuell können sich Studierende vom Semesterticket befreien lassen, die eine Schwerbehinderung, gem. §145 Abs.1 SGB IX nachweisen können. Außerdem können sich Studierende im Urlaubssemester, in verpflichtenden Praxis- und/oder Auslandssemestern befreien lassen. Sollte eine Doppelimmatrikulation in Niedersachsen oder Bremen vorliegen, ist auch dieses eine Grundlage für eine Befreiung.


Für Promotionsstudierende

Achtung, folgende Frist ist wichtig - Der Antrag auf Befreiung muss unterschrieben eingereicht werden, bevor der Betrag für die Rückmeldefrist überwiesen wird!
Die Befreiung ist an die Voraussetzung gebunden, dass ein Aufenthalt von mehr als 120 zusammenhängenden Kalendertagen außerhalb des Geltungsbereichs des Semestertickets nachgewiesen werden kann. Der Nachweis erfolgt in Form eines entsprechenden Antrages, dieser wird zeitnah auf der Homepage vom AStA hochgeladen. Nähere Infos zum Antrag und Anlage 1 werden zu gegebener Zeit hier veröffentlicht
Die Erstattungsgrundlage ist ohne Ausnahme nur für Promotionsstudierende möglich.


Weitere Informationen Dein Semesterticket

Ansprechpartner

Ansprechpartner ist die Stelle Semesterticket im AStA der Uni Hildesheim
Email: semesterticket@asta-hildesheim.de Telefon: +49 5121 88390184 Sprechstunde (auf der AStA Homepage zu finden